Zutaten:

1 mittelgroßer Bio-Kürbis (etwa 1 kg)

4 Esslöffel Olivenöl

100g Wildreis

1 große Fenchelknolle

1 Bio-Apfel

1 Bio-Zitrone, ausgepresst

1 Esslöffel Fenchelsamen

½ Teelöffel Chili-Flocken

2 gehackte Knoblauchzehen

30 g Pekannüsse, geröstet und grob gehackt

1 Packung Petersilie, grob gehackt

3 Esslöffel Tahini

Granatapfelkerne zum Darüberstreuen

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad /180 Grad Umluft erhitzen. Nun den Kürbisdeckel wegschneiden und mit einem Metalllöffel die Kerne aushöhlen (entfernen Sie alle Kerne, aber bewahren Sie sie für ein anderes Gericht auf). Legen Sie den Kürbis auf ein Backblech und reiben Sie ihn mit 2 Esslöffeln Olivenöl von innen und außen ein. In der Mitte des Ofens 45 Min. oder bis er weich ist backen, den Kürbisdeckel auf der Seite mitbacken.

In der Zwischenzeit den Wildreis gut abspülen und kochen, dann auf einem Backblech zum Abkühlen ausbreiten. Fenchel und Apfel in dünne Scheiben schneiden, dann mit der Hälfte des Zitronensafts beträufeln, um zu verhindern, dass sich die Scheiben verfärben.

Die restlichen 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen. Fenchelsamen und Chiliflocken anbraten, dann, sobald die Samen zu platzen beginnen, ½ Knoblauch und Fenchel unterrühren. 5 Min. kochen, bis sie weich sind, dann Apfel, Pekannüsse und Zitronenschale unterrühren. Vom Herd nehmen, die Mischung zum gekochten Reis geben, dann die gehackte Petersilie unterrühren und abschmecken.

Geben Sie diese leckere Füllung in den gekochten Kürbis und backen Sie diesen für weitere 10-15 Minuten im Ofen, bis Sie die optimale Temperatur des Gerichts erreicht haben. In der Zwischenzeit mit einem Schneebesen den Rest Zitronensaft mit dem Tahini, dem Rest des Knoblauchs und etwas Wasser zu einem Topping vermischen. Servieren Sie den Kürbis mit diesem Topping und streuen Sie die Granatapfelkerne darüber.

En Guete!