Vorreiter beim Klima- und Umweltschutz

Dank des Einsatzes der Grünliberalen konnte der Schwerpunkt Klimaschutz in den Aargauer Finanzplan aufgenommen werden. Diesen gilt es nun ambitioniert, rasch und konsequent umzusetzen. Dazu braucht es definierte Ziele in der CO₂-Reduktion für Gebäude und erleichterte Rahmenbedingungen für energetische Sanierungen. Im Rahmen eines kantonalen Energie-Masterplanes werden auf allen öffentlichen Gebäuden und Infrastrukturbauten grundsätzlich Photovoltaikanlagen installiert. Durch gezielte Wiedervernässungsprojekte (z.B. Wiederherstellung von Moorlandschafen) sind CO₂-Senken zu schaffen. Begrünungskonzepte vermeiden die Entstehung von Hitzeinseln in den Städten. Im Beschaffungswesen sind Umweltkriterien zu berücksichtigen, und kantonseigene Bauten werden mit möglichst nachhaltigen Baustoffen erstellt. Die Finanzwirtschaft und insbesondere die AKB und kantonale Pensionskasse werden verpflichtet, Klimarisiken bei ihren Produkten zu quantifizieren und transparent offenzulegen.